Followers

New York Times - Ships and Shipping

Booking.com

Friday, 28 September 2012


„Gorch Fock“ zurück im Heimathafen Kiel

Kiel, 27.09.2012.
Lang ersehntes Wiedersehen im Marinestützpunkt Kiel. Unter Führung seines neuen Kommandanten ist das Segelschulschiff „Gorch Fock“ am 27. September in seinen Heimathafen zurückgekehrt. Für Kapitän zur See Helge Risch steht nun die Vorbereitung auf den Ausbildungsbetrieb im Vordergrund.

Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ wieder zurück im Heimathafen Kiel.
Zurück in Kiel (Quelle: © 2012 Bundeswehr / Imke Ruffledt)

Mit sichtlicher Freude legte die Besatzung der „Gorch Fock“ am Morgen an der Tirpitzmole an. „Ich habe nur strahlende Gesichter gesehen und so ging es mir auch“, sagte Kommandant Risch nach dem Festmachen. Die kommenden Wochen gehören der Segelvorausbildung der Stammbesatzung und der Segelcrew. „Es sind viele neue, junge Soldaten dabei, und wir müssen erst einmal die interne Ausbildung betreiben, bevor die nächste Ausbildungsreise beginnt“, sagte er. Unter dem Motto „draußen auf See findet das Leben statt“, ist die Überfahrt bereits dafür genutzt worden.

Kapitän zur See Helge Risch am Steuerrad des Segelschulschiffes „Gorch Fock“.
Kommandant der „Gorch Fock“ (Quelle: © 2012 Bundeswehr / Ann-Kathrin Fischer)

Ausbildungskonzept wurde überarbeitet

Das Konzept für die Ausbildung der Offizieranwärter ist überarbeitet worden. So trainieren die jungen Kadetten beispielsweise im Vorfeld an einem speziellen Übungsmast an der Marineschule Mürwik. Dort können sie sich bereits an die Bewegungsabläufe in der Takelage gewöhnen.
Aber auch die Ausbilder auf der „Gorch Fock“ werden besser geschult. Unter anderem erhalten sie verhaltenspsychologische Fortbildungen, um frühzeitig Anzeichen von Stress oder schwindender Konzentration der Kadetten zu erkennen. „Wir müssen Erfahrungen sammeln mit dem neuen Konzept, aber ich bin davon überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Risch.

Zum Jahresende verlegt das Segelschulschiff in südlichere Gewässer. Im Januar 2013 wird in Las Palmas auf Gran Canaria dann der erste Törn der Offizieranwärter der Crew VII/2012 an Bord gehen, um seine seemännische Basisausbildung aufzunehmen. „Ich bin stolz Kommandant dieses Schiffes zu sein und freue mich mit meiner Besatzung auf die vor uns liegenden Aufgaben und Herausforderungen“, sagte Kapitän zur See Risch.
Source: Deutsche Marine.

No comments:

Post a Comment